Mund- und Nasenschutz Pflicht in ASZ

28.07.2020

Ein Mund- und Nasenschutz ist seit 09.07.2020 wieder Pflicht. Die Abgabe von Alttextilien in ASZ ist wieder möglich.

Die Lockerungen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung von COVID-19 vom 15.06.2020 wurden wieder aufgehoben. Aufgrund der Maßnahmen der Landesregierung mit Pressekonferenz vom 7.7.2020 ist die Tragsepflicht von Schutzmasken bzw. Gesichtsvisier seit 9.7.2020 innerhalb des Betriebsgebäude der Altstoffsammelzentren und auch im Abfallwirtschaftszentrum in Inzersdorf wieder verpflichtend. 

Der Coronavirus soll weiterhin nicht zu unterschätzt werden. Vorsicht und Eigenverantwortung seien wichtig um eine zweite Infektionswelle zu vermeiden.

Presseaussendung Landesabfallverband: siehe Link

Beachten Sie für den ASZ-Besuch nachfolgende Regelungen:

  • Halten Sie weiterhin den Sicherheitsabstand von mind. 1m
  • Hygieneempfehlungen, z.B. regelmäßiges Händewaschen, Gesicht, Mund, Augen und Nase nicht mit den Fingern berühren, Händeschütteln und Umarmungen vermeiden, in Armbeugen oder Taschentuch niesen
  • Halten Sie die Aufenthaltsdauer im ASZ kurz  
    • Zerlegen Sie Ihren Sperrabfall und
    • Sortieren Sie Ihre Abfälle bereits zu Hause vor – dies erleichtert die rasche Entsorgung im ASZ
  • Säubern Sie Ihre Verpackungen von Lebensmitteln und Tiernahrung zuhause.
  • Abgabe von Alttextilien in allen ASZ im Bezirk wieder möglich,
  • Silofolien werden seit 19. Mai in den ASZ wieder wie gewohnt angenommen hier
  • ReVital-Waren werden wieder angenommen, Details siehe Link
  • Den Anweisungen des ASZ-Personals und gegebenenfalls des Ordnerdienstes ist unbedingt Folge zu leisten