Entsorgung von Gasflachen - So geht´s

01.07.2021

Ob beim Grillen, beim Heimwerken oder im Wohnmobil: Gasflaschen fallen gerade in den Sommermonaten zahlreich an. Doch wo und wie werden sie richtig entsorgt?

Die Umweltprofis bieten in den Alt­stoffsammelzentren eine ordnungsgemäße und rechtskonforme Entsorgungsmöglichkeit für nicht mehr gebrauchte Gasflaschen an. Diese geordnete Abgabe­möglichkeit für Gasbehältnisse ist ein weiteres Service der OÖ. Umwelt Profis und soll den Entsor­gungsbedürfnissen der Haushalte entgegenkommen - für Gewerbemengen kann keine An­nahme angeboten werden.

Auf Grundlage der aktuellen rechtlichen Bestimmungen stehen ab Juli 2021 folgende Abgabe­mög­lichkeiten zur Verfügung:

  • Kostenlose Abgabemöglichkeit für Gasflaschen, wenn diese vorab (zu Hause) geöffnet wurden; d.h. das Ventil demontiert bzw. die Sollbruchstelle eingeschlagen wurde (siehe Beispiel zum Öffnen einer Luftballongasflasche). Es sind unbedingt die Sicherheitsvorkehrungen zu beachten ! Bitte bei Abgabe im ASZ direkt mit dem ASZ-Personal Kon­takt aufnehmen.
  • Kostenpflichtige Abgabemöglichkeit für Gasflaschen, die nicht geöffnet sind und folgende Gase enthalten, wie z.B. Propan, Butan, Kohlendioxid, Sauerstoff, Stickstoff, He­li­um (Luftballongas) oder Druckluftflaschen. Der Entsorgungspreis beträgt € 3,30/kg inkl. Mwst.
  • KeineAbgabemöglichkeit im ASZ für Gasflaschen mit über 1,4 m Höhe. Weiters muss der Inhalt der Gasflasche eindeutig mittels offizieller Aufschrift/Prägung erkennbar sein. Gasflaschen, die Wasserstoff, Azetylen, giftige Gase oder Kältemittel enthalten dürfen nicht im ASZ abgegeben werden. Solche Gasflaschen sind bei den jeweiligen Verkaufs­stellen zurückzugeben.

Generell sollen Gasflaschen bei den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden, insbesonders wenn es sich dabei um Pfand- oder Mietflaschen handelt.

Den diesbezüglichen Flyer können Sie sich hier herunterladen!

Hier geht´s zu den ASZ Stoffblättern:

Metallverpackungen - geöffnete Metallverpackungen

Gasflaschen