Entsorgung von Feuerwerkskörpern

30.12.2019

Keine Annahme im ASZ

Abgeschossene Feuerwerkskörper oder Feuerwerksbatterien sind über den Restabfall zu entsorgen. Auch pyrotechnische Versager dürfen nicht im ASZ abgegeben werden, denn diese sind nicht als Abfall einzustufen.

Aber wohin mit den pyrotechnischen Blindgängern?

Händler sind per Gesetz verpflichtet diese zurückzunehmen. Beim Kauf der Böller bei mobilen Verkaufsständen stellt sich dies allerdings als schwierig dar, weil diese nach Silvester meist nicht mehr anzutreffen sind.

Es ist daher sinnvoll sich schon vor dem Kauf Gedanken darüber zu machen, wo eventuelle Blindgänger später entsorgt werden können!

Bedenken Sie beim Kauf auch die Umweltauswirkungen!

So schön sie auch sind, die Silvesterkracher, so gefährlich sind sie für Mensch, Tier und Umwelt! Produziert werden sie unter miserablen Arbeitsbedingungen, oft von Kinderhänden. Beim Feuerwerk in der Silvesternacht, werden neben den Lärmemissionen auch viele gefährliche Schwermetalle freigesetzt (Strontium, Arsen, Blei, Selen, Caesium) und die Feinstaubwerte in Städten übersteigen die Grenzen um ein Vielfaches. Übrig bleibt im neuen Jahr jede Menge Müll in der Umwelt - auf Wiesen, Äckern und in den Gewässern - der für wild lebende Tiere und unsere Nutztiere gefährlich werden kann und zudem ein unschönes Bild hinterlässt!

Weniger ist mehr!

Auch für Ihre Gesundheit - passen Sie im Umgang mit Pyrotechnik auf sich und ihr Umfeld auf! Zu viele Neujahrsfeuerwerke enden im Krankenhaus!

In diesem Sinne wünschen wir einen guten und sicheren Start ins neue Jahr!

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.umweltbundesamt.at/aktuell/presse/lastnews/news2019/news_191217/