Neubau Kooperation

02.09.2020

ASZ Buchkirchen

Altstoffsammelzentren stellen einen wesentlichen Bestandteil der Entsorgungsinfrastruktur in Oberösterreich dar, welche durch die Neuerrichtung in Buchkirchen entsprechend erweitert wird. Mit dem bevorstehenden Baubeginn Mitte August verfolgt man das ambitionierte Ziel, den Regelbetrieb des ASZ Anfang nächsten Jahres aufnehmen zu können.

Der Standort befindet sich an der Schartner Straße, nord-östlich der Spar-Filiale. Das ideal gelegene Grundstück, welches durch die Marktgemeinde Buchkirchen gefunden und angekauft werden konnte, ermöglicht es, die zukünftigen Entsorgungswege kurz zu halten und mit anderen Fahrten zu verbinden. Durch eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Bezirksabfallverband Wels-Land und dem Bezirksabfallverband Eferding steht das ASZ auch den Eferdinger Bürgerinnen und Bürgern für die fachgerechte Entsorgung von Altstoffen, Verpackungen, sperrigen Abfällen und Problemstoffen zur Verfügung.

Stimmen:

Bürgermeisterin Regina Rieder, Buchkirchen: „In Buchkirchen erfolgt die Grünschnittannahme derzeit im 14-tägigen Rhythmus auf dem Parkplatz beim Veranstaltungszentrum. Zudem ist der Verkehr nach Marchtrenk und Wels sehr überlastet. Der Neubau eines ASZ in Buchkirchen wird zu einer Entlastung des Verkehrs und der umliegenden Entsorgungsstellen in Wels und Marchtrenk führen“.

Vorsitzender Ing. Manfred Zauner, BAV WL: „Das Gebiet um Buchkirchen ist im Bezirk vergleichsweise wenig an die ASZ-Infrastruktur angebunden. Mit dem Neubau kann einerseits ein wesentlicher Beitrag zur Daseinsgrundvorsorge gesetzt werden. Andererseits können bestehende Altstoffsammelzentren, welche mit bis zu drei KundInnen pro Minute an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, entsprechend entlastet werden.“

Vorsitzender Bgm. Harald Grubmair, BAV EF:Mit dieser Kooperation wird vor allem für Bürger aus den Gemeinden Scharten und Fraham eine alternative Entsorgungsmöglichkeit und somit eine Entlastung für das Altstoffsammelzentrum Eferding geschaffen.“