Positionsanzeige:

Themen


Was tun gegen LIttering?

Gegen Littering helfen vor allem drei Dinge:

 

1) Aufklären

Vielen Menschen ist nicht bewusst, was sie mit ihrem Verhalten anrichten und dass Littering kein Kavaliersdelikt ist. Hier ist darum klassische Öffentlichkeitsarbeit und Abfallberatung nötig. Die Umwelt Profis haben schon viele Projekte im Bereich Littering durchgeführt, wie zum Beispiel das Projekt "Ab in den Kübel" im Jahr 2011, das mit Augenzwinkern auf das Thema aufmerksam machte.

2) Aufräumen

Leider ist es so, dass dort wo Müll herum liegt die Menschen eher zum Littering verleitet werden als an sauberen Plätzen. So können regelrechte "Müllmagnete" entstehen. Die Flursäuberungsaktionen wie sie die Umwelt Profis jedes Jahr unter dem Motto "Hui statt Pfui" durchführen sind in doppelter Weise sinnvoll: Einerseits tragen sie zur Bewusstseinsbildung bei, indem die Teilnehmer/innen selbst erleben wie viel Arbeit es ist, den ganzen Müll wegzuräumen und andererseits sind die Wege, Straßenränder, Plätze und Wiesen danach sauber und somit weniger anfällig für Littering.

www.huistattpfui.at

3) Ahnden

Littering ist oft Sache der Bequemlichkeit. Deshalb machen Sie LIttering doch unbequem, indem Sie dieses Verhalten nicht dulden. Sprechen Sie Schmutzfinke an, wenn Sie Littering beobachten. Das nächste Mal wird er/sie es sich sicher überlegen.

 

 

 

 

 


Kontakt: