Positionsanzeige:

Themen


Wie die leistungsstarken Geräte richtig genutzt und entsorgt werden

Nahezu alle modernen Haushalts- und Alltagsgeräte – Handy, Stabmixer, Akkubohrer oder E-Bike – enthalten Lithium-Ionen-Akkus oder -Batterien. Diese Akkus haben eine sehr hohe Energiedichte. Fast jeder von uns trägt damit kleine „Hochleistungskraftwerke“ mit sich herum, die einen sorgsamen Umgang – von der Nutzung über die Lagerung bis zur Entsorgung – erfordern.

 

Im Umgang mit den Akkus zu beachten

Mit den richtigen Hinweisen steht einem bedachten Umgang mit den Lithium-Akkus nichts mehr im Wege: So sollten Lithium-Akkus am besten nur mit passenden Ladegeräten geladen werden, das bedeutet, mit Originalzubehör oder für das Modell bestimmten Geräten. Idealerweise werden vor allem größere Akkus, wie jene von E-Bikes, unter Kontrolle aufgeladen.

Hohe Temperaturen oder die Nähe zu brennbaren Materialien gilt es zu vermeiden. Erhitzt sich ein Gerät ohne Benutzung, kann dies ein Warnzeichen für einen inneren Schaden des Akkus sein.

 

Im Umgang mit den Akkus zu vermeiden

Alte oder defekte Akkus sollten nach Ihrem Gebrauch keinesfalls in einer Schublade verschwinden oder in den Restmüll geworfen werden. Diese können kostenlos in einem der 185 Altstoffsammelzentren (ASZ) in Oberösterreich entsorgt werden, oder die Verkaufsstellen des Handels übernehmen sie.

 

Tipp

Akku bzw. Batterien vor der Entsorgung aus dem Gerät nehmen. Da Batterien niemals vollständig entladen werden, ist es wichtig, die Batteriepole vor dem Entsorgen mit einem Klebeband abzukleben.

 

 

Schon gewusst?

  • Haben Sie gewusst, dass Lithium-Batterien/Akkus zu rund 75 Prozent recycelbar sind? Sie enthalten auch wertvolle Rohstoffe wie Kobalt und Nickel, die durch Recyclingverfahren zurückgewonnen werden können.
  • Haben Sie gewusst, dass in einem Elektroauto bis zu 7.000 Lithium-Zellen verbaut sind? Oder, dass Ferdinand Porsche das erste Elektroauto bereits im Jahr 1900 auf der Pariser Weltausstellung vorgestellt hat?
  • Haben Sie gewusst, dass Lithium in den verschiedensten Bereichen eingesetzt wird so zum Beispiel in der Medizin unter anderem gegen Depressionen, Schizophrenie und Alzheimer?
  • Haben Sie gewusst, dass beinahe alle derzeit abbauwürdigen Lithium-Vorkommen in Südamerika, China und Australien zu finden sind?

  • Haben Sie gewusst, dass Lithium häufiger in der Erdkruste vorkommt als Kobalt, Zinn oder Blei?

 

 

 


Kontakt: