Positionsanzeige:

Themen


Warum Abfalltrennung?

Abfalltrennung schont Rohstoffe

Die meisten Rohstoffe sind begrenzt und nur schwer ersetzbar. Es ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis wichtige Rohstoffquellen versiegen. Durch Recycling werden Abfälle wieder zu Rohstoffen. Das funktioniert aber nur dann wirklich gut, wenn die Abfälle getrennt gesammelt wurden.

Abfalltrennung schont das Klima und spart Energie

Viele Stoffe benötigen bei der Primärproduktion sehr viel Energie. Oft ist die Produktion auch sehr gefährlich für Mensch und Umwelt und es entstehen viele Gifte. Für das Wiedereinschmelzen von Aluminium wird im Vergleich zur Neuherstellung beispielsweise nur 5 % der Energie benötigt. Das ist eine Einsparung von 95 %! Darüber hinaus ist die Neugewinnung von Aluminium mit hohen Risiken verbunden, wie die Katastrophe in einem ungarischen Aluminiumwerk 2010 zeigte. Ein weiteres Beispiel: Im Jahr 2011 konnten österreichweit mit der Sammlung von Verpackungsabfällen insgesamt 615.000 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart werden. Das entspricht 7 % der jährlichen Fahrleistung aller in Österreich zugelassenen Pkws.

Abfalltrennung schont unser Budget

Viele getrennt gesammelte Altstoffe können heute am globalen Markt gewinnbringend vermarktet werden. Diese Gewinne stützen die öffentliche Abfallwirtschaft, die Müllgebühr und ermöglichen das komfortable, flächendeckende System der Altstoffsammelzentren (ASZ). Die Verbrennung von Restabfall hingegen kostet eine Menge Geld.


Kontakt: