Positionsanzeige:

Themen


Was passiert mit dem Abfall den ich im ASZ abgebe?

So funktioniert die Abfalltrennung in Oberösterreich

In Oberösterreich gibt es im Großen und Ganzen zwei Sammelschienen: Die 185 Altstoffsammelzentren (ASZ) und das Holsystem, bestehend aus der Haushaltsabholung und den ca. 5.000 Containerstandplätzen mit den verschiedenen Containern wie z.B. "Gelbe Tonne", "Blaue Tonne" und "Rote Tonne".

Altstoffsammelzentren als Schatztruhe für Rohstoffe

In den 185 ASZ (in fast jeder zweiten Gemeinde in Oberösterreich) werden mehr als 80 verschiedene Abfallarten gesammelt und über ein oberösterreichweites Logistik-System an die LAVU-Zentrale in Wels geliefert. Dort werden die verschiedenen Abfallarten sortiert, teils demontiert (z.B. Computer) und in großen Einheiten an die unterschiedlichsten Verwerter/innen und Entsorger/innen weiter verkauft. Die Verwerter/innen produzieren daraus wertvolle Sekundärrohstoffe, die wiederum für die unterschiedlichsten Produkte eingesetzt werden können. So werden aus alten Reifen Gummimatten, aus CDs Handygehäuse und aus Speiseölen wird Biodiesel gewonnen. Die ASZ-Mitarbeiter/innen achten darauf, dass auch alles in den richtigen Container kommt und stehen mit Rat und Antwort den Trenner/innen zur Seite. 

1.000 Mitarbeiter/innen in über 180 ASZ in Oberösterreich

Unsere Mitarbeiter/innen stehen den ASZ-Besucher/innen mit Rat und Tat bei der Abfalltrennung zur Seite. Sie sind verantwortlich für eine sortenreine Übernahme und beraten gerne bei der Zuordnung der mehr als 80 verschiedenen Abfallarten:

  - Wiederverwendung
  - Verpackungen
  - Altstoffe
  - Elektroaltgeräte & Batterien
  - Problemstoffe
  - Sonstige Abfälle

Weiter Informationen zu den ASZ unter: www.altstoffsammelzentrum.at

Den Flyer zu diesem Thema können Sie hier downloaden!


Kontakt: