Positionsanzeige:

Themen


1. Mythos: "Es wird eh alles wieder zusammengeschmissen!"

FALSCH! Denn für Altstoffe können Erlöse erwirtschaftet werden, während die Entsorgung von Restabfall teuer ist.

Hintergrund:

Getrennt gesammelte Altstoffe können als Rohstoffe wieder eingesetzt werden. Das wird für die Produktindustrie zunehmend interessant. Darum können für viele Altstoffe Erlöse erzielt werden. In Oberösterreich werden die in den Altstoffsammelzentren (ASZ) gesammelten Abfallarten mittels Sammeltransport-Logistik direkt entsorgt oder im Abfall-Logistikzentrum (ALZ) der LAVU in Wels zusammengefasst. Im ALZ erfolgt die Distribution an die Verwertungspartner. Die erzielten Erlöse fließen schließlich wieder in das System der kommunalen Abfallwirtschaft.

"Würden zum Beispiel die in den ASZ gesammelten Altstoffe in der Restmülltonne landen, müssten diese entsorgt werden, was rund viermal so teuer wäre! So aber tragen die Erlöse aus der Altstoffverwertung zur Stabilisierung der Abfallgebühren bei und davon profitieren wiederum alle Haushalte in Oberösterreich", sagt Landesrat Rudi Anschober.

Würden also alle Oberösterreicher/innen von einem Tag auf den anderen keine Abfälle mehr trennen, würde die Abfallgebühr künftig viel höher ausfallen.


Kontakt: