Positionsanzeige:

Projekte


Jetzt geht's rund!

Jetzt geht’s rund!

Wissen Sie, dass aus Biomüll Kompost gemacht wird? Oder aus Altpapier neue Zeitungen entstehen? Wahrscheinlich schon.

Und wie sieht's mit folgenden Beispielen aus: aus Altreifen werden Gummimatten, aus Bestandteilen von Elektroaltgeräten wird Schmuck oder aus Autowrackteilen Windradsteher!

Diese und viele Beispiele mehr stehen im Vordergrund von „Rund Geht's“, einer Initiative der österreichischen Abfallwirtschaft. 

Im Rahmen der Kampagne werden die vielfältigen Möglichkeiten und Wege vor den Vorhang geholt, wie aus vermeintlichen Abfällen neue und innovative Produkte entstehen. Denn: Abfall ist ein wertvoller Rohstoff! Das wird besonders anhand unserer bekannten und weniger bekannten Good-Practice Beispiele sowie von interessanten ReUse-Projekten erkennbar.

Unter www.rundgehts.at finden Sie umfassende Informationen zum Thema Kreislaufwirtschaft und auf Facebook bleiben Sie immer am neuesten Stand der Kampagne.

Wir haben ja darüber berichtet, dass Abfälle aus dem ASZ ausgebrochen sind und behauptet haben, sie wären ein Produkt. Jetzt kommt‘s: Damit haben sie tatsächlich Recht! Die österreichische Abfallwirtschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, Abfälle wieder zu verwerten. Das heißt, dass aus Abfällen Neues entsteht. So werden beispielsweise aus einem Elektroaltgerät die Metalle, Nicht-Metalle, Kunststoffe etc. entnommen und im Sinne der Kreislaufwirtschaft erneut verwendet. Es geht also rund in der Abfallwirtschaft.

 

Die österreichische Abfallwirtschaft hat einige Best-Practice-Beispiele vorzuweisen, die unter www.rundgehts.at zu finden sind.

Das Rund geht’s Gewinnspiel

Der Start der Kampagne wird durch ein Gewinnspiel abgerundet: Von 24. bis inklusive 30. Mai 2017 findet ein Gewinnspiel statt, bei dem zwei unterschiedliche Preise ausgeschrieben sind. Jede/r TeilnehmerIn kann im Zuge der Teilnahme seinen bevorzugten Preis angeben.

·         Ein Linz AG-Gutschein im Wert von 400€, der nach Wahl des/der Gewinners/in für eine erholsame Zeit in den Linz AG Bädern verwendet werden kann, aber auch für den umweltfreundlichen Transport in den Linz AG Linien oder für die Begleichung der Linz AG Gas/Wärme- oder Stromrechnung. Dieser Preis wird freundlicherweise von der Linz AG zur Verfügung gestellt.

·        Ein EurothermenResort-Gutschein im Wert von 400€ zur Entspannung und Erholung vom Alltag. Dieser kann nach Wahl in Bad Ischl, Bad Schallerbach oder Bad Hall eingelöst werden. Dieser Preis wurde mit freundlicher Unterstützung der EurothermenResorts finanziert.

Veranstalter                                                                                                                                                                                   Veranstalter des Gewinnspiels ist der OÖ. Landesabfallverband. Die gesamte Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels liegt beim OÖ. Landesabfallverband.

 

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ganz einfach:                                                                                                                                                     Am 24. Mai wird auf der Facebook-Seite der OÖ. Umwelt Profis ein Beitrag veröffentlicht, der allen Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern eine Teilnahme ermöglicht. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, muss lediglich der Beitrag kommentiert werden.

Damit Ihr Kommentar bei der Verlosung berücksichtigt werden kann, brauchen wir von Ihnen

1.      Die Beantwortung der Frage, die im Facebook-Beitrag gestellt wird sowie

2.      die Angabe Ihres bevorzugten Preises.

 

Wer darf teilnehmen?                                                                                                                                                                                                       Jede Oberösterreicherin und jeder Oberösterreicher ab dem vollendeten 18. Lebensjahr.

Laufzeit des Gewinnspiels:                                                                                                                                                                                            Das Gewinnspiel startet mit der Veröffentlichung des Facebook-Beitrages zum Gewinnspiel am 24. Mai 2017 und endet am 30. Mai um 17:00 Uhr. Der/die Gewinner/in wird am 31. Mai 2017 gezogen.

Wie wird der/die Gewinner/in verständigt?                                                                                                                                                               Die Verständigung über den zugesprochenen Gewinn erfolgt direkt unter dem Kommentar des/der Gewinners/in. Der Gewinner-Kommentar wird also mit der Benachrichtigung über den Gewinn kommentiert.

Wie erfolgt die Ziehung?                                                                                                                                                                                                  Nach Ablauf des Gewinnspielzeitraums werden am 31. Mai 2017 zwei Gewinner/innen durch das Zufallsprinzip eruiert. Dazu wird eine Zahl festgesetzt z.B. 37, wobei der/die Teilnehmer/in, der/die den 37. Kommentar hinterlassen hat, gezogen wird. Erweisen sich die angegebenen Informationen des/der Teilnehmenden nicht als ausreichend bzw. nicht wie in den Teilnahmebedingungen beschrieben, so wird eine neue Zahl festgesetzt usw. bis der/die endgültige Gewinner/in gezogen ist. Dieses Prozedere ist für beide Preise ident. Unmittelbar nach der Ziehung erfolgt die Verständigung der Gewinner/innen.

Wie gelangen die Preise zu ihren neuen Besitzer/innen?                                                                                                                                       Der OÖ. Landesabfallverband übernimmt den Versand der Preise per Post.

 

Rechtliche Informationen:                                                                                                                                                           Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Facebook ist von jeglicher Haftung ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Vereinbarung unterliegt österreichischem Recht.

 


Kontakt: