Positionsanzeige:

Bezirk Wels-Land


Aktuelles

Altöl in der Altpapiertonne - Muss das sein???

22.09.2017 -

Bei der Entleerung der Altpapiertonnen in einer Gemeinde im Bezirk Wels-Land wurde ein ganz besonderer „Fehlwurf“ aufgedeckt.

In einer Haushalts-Altpapiertonne befand sich, man glaubt es nicht, ein Eimer mit altem Motoröl, gut getarnt durch Papier und Karton. Da beim Öffnen des Deckels der Inhalt augenscheinlich in Ordnung war, wurde der Behälter auch entleert. Mit dem Ergebnis, dass nicht nur das Sammelfahrzeug massiv sondern auch der Asphalt verunreinigt wurden. Das Entsorgungsunternehmen musste daher die Tour unterbrechen und das ölverschmutzte Altpapier mitsamt dem Altöl von der Feuerwehr binden und entfernen lassen.

Kein Kavaliersdelikt

Wir weisen darauf hin, dass das falsche Befüllen eines Abfallbehälters kein Kavaliersdelikt ist und so wie in diesem Fall auch ernsthafte Konsequenzen mit sich bringen kann.

Die illegale Entsorgung von gefährlichem Abfall ist laut Bundesabfallwirtschaftsgesetz strafbar!

Ökologischer Schaden

Durch ein derartiges Fehlverhalten können bis zu 500 kg Altpapier unbrauchbar gemacht werden. Da Altpapier fünf Mal recycelt werden kann, entspricht dies einem Potential von ca. 2.500 kg Recycling-Masse.

Beispiel: Wenn eine Tageszeitung im Durchschnitt 100 gr wiegt, ist der Schaden mit ca. 25.000 Tageszeitungen gleichzusetzen.


Kontakt: