Positionsanzeige:

Bezirk Vöcklabruck


Aufgaben und Leistungen des Bezirksabfallverbandes Vöcklabruck

Die Aufgaben des Bezirksabfallverbandes sind im Oö. Abfallwirtschaftsgesetz definiert und umfassen die gesamte Altstoffsammlung, die Abfallbehandlung, die Abfallberatung in Haushalten, Schulen und Betrieben.

Hauptaufgaben:

  • Information der Haushalte, Anstalten und Betriebe in Angelegenheiten der Abfallvermeidung, -trennung und -verwertung

  • Für eine ordnungsgemäße Sammlung und Behandlung der in den Gemeinden (Haushalten) anfallenden Abfälle zu sorgen

  • Für eine geordnete Sammlung und Abfuhr von Abfällen zu sorgen und zu veranlassen, dass diese einer zulässigen Verwendung oder Verwertung zugeführt werden

  • Unterstützung von Sonderaktionen des Landes im Sinne des Abfallwirtschaftsgesetzes

  • Erhebung und Erfassung notwendiger Daten und Mengen nach Abfallart


Organisation der Abfallsammlung im Bezirk Vöcklabruck

  • Abfallbehandlung
  • Sammlung im Altstoffsammelzentrum
    14 ASZ, 1 MASI
  • Verpackungssammlung außerhalb des ASZ
    Weiß- und Buntglasverpackungen
  • Sammlung beim Haushalt
    Restabfall, Biotonne, Altpapier, Kunststoff- und Metallverpackungen
  • Sondersammlungen
    Alttextilien, Agrarfolien, Tierkörper


Papiertonne und Gelber Sack

Die Sammlung der Verpackungsabfälle wird vom BAV gemeinsam mit den Gemeinden organisiert.

Anfang 2016 wurde auf eine Haushaltsnahe Verpackungssammlung umgestellt. Die Teilnahme am neuen System ist FREIWILLIG und KOSTENLOS.
Die Termine für die Abfuhr finden Sie hier.

 

ASZ

In den 14 Altstoffsammelzentren des Bezirkes werden Ihre Alt- und Problemstoffe einer umweltgerechten Entsorgung zugeführt.
Die Öffnungzeiten der ASZ erfahren Sie auf unserer Homepage unter ALTSTOFFSAMMELZENTREN.

MASI

Die Mobile Alt- und Problemstoffsammelinsel ist für Sie in all jenen Gemeinden unterwegs, in denen kein ASZ in unmittelbarer Nähe zur Verfügung steht. Sie können auch dort sämtliche Alt- und Problemstoffe, bis auf einige wenige Ausnahmen abgeben. Die Termine der MASI erfahren Sie auf Ihrem Gemeindeamt, beim BAV und in diversen Regionalzeitungen, oder unter Downloads.

Sperrmüllsammlung

Jeder Bürger des Bezirkes Vöcklabruck hat nun die Möglichkeit seinen Sperrmüll in den 14 Altstoffsammelzentren (ASZ) sowie an bestimmten Sammeltagen parallel zur mobilen Sammelinsel (MASI)abzugeben.
In jedem ASZ und bei der MASI sind dafür eigene Press- oder Großcontainer vorgesehen. Durch die genaue Sortierung des Sperrmülls und Aufteilung der enthaltenen Altstoffe werden erhebliche Kosten eingespart.
Ein großer Vorteil der bezirkseinheitlichen Sperrmüllsammlung für die Bürger liegt darin, dass der Sperrmüll nicht mehr bis zur nächsten Sammlung gelagert werden muss, da eine ständige Abgabemöglichkeit besteht.

Ersatzbrennstoffe (EBS)

Seit Anfang 2014 gibt es in den meisten ASZ die neue Sammelfraktion „Ersatzbrennstoffe“. In diese Fraktion fallen Hartkunststoffe und Textile Reststoffe, die in einem zusätzlichen Großcontainer gesammelt werden. Grund für die Einführung sind geringere Entsorgungskosten. Bisher wurde dieses heizwertreiche Material teuer mit den Sperrigen Abfällen entsorgt.

Altholzsammlung

Bestens bewährt hat sich die getrennte Sammlung von Altholz in den ASZ und der MASI. Durch die Sammlung werden nicht nur die Sperrmüllmengen reduziert, sondern diese Art der Entsorgung hat einen direkten Einfluss auf die Entsorgungskosten jedes einzelnen Bürgers. Weiters wird durch diese Entsorgungsmöglichkeit der illegalen Verbrennung im Haushalt entgegengewirkt.

 

Bauschuttsammlung

Seit dem Frühjahr 1999 wird flächendeckend in allen ASZ der Bauschutt angenommen. Für die Entsorgung ist ein kleiner Entsorgungsbeitrag zu bezahlen, der nur die effektiven Entsorgungskosten abdeckt. Da das Material zur Gänze dem Recycling zugeführt wird, sind die im ASZ ausgehängten Annahmekriterien unbedingt einzuhalten. Das gesammelte Material wird in einer Brecheranlage auf verschiedene Korngrößen gebrochen und findet dann wieder für diverse Straßenunterbauten Verwendung.

Eternitsammlung

Die bezirkseinheitliche Eternitsammlung wird seit dem Frühjahr 2007 flächendeckend vom Bezirksabfallverband durchgeführt. Asbestzement ist seit 1.1.2007 gesetzlich als gefährlicher Abfall eingestuft. Seit 1. Jänner 1994 ist es verboten Asbestzement-Produkte im Hochbaubereich einzusetzen. Die bekanntesten Produkte sind beispielsweise Eternit oder Fulgurit.

Agrar- und Baufoliensammlung

Bestens bewährt hat sich die Frühjahrs- und Herbstsammlung der Agrar- und Baufolien, welche gemeinsam mit dem OÖ Maschinenring-Service durchgeführt wird. Die Übernahme ist kostenlos. Die Sammellogistik- und Entsorgungskosten trägt der BAV.
Den aktuellen Tourenplan finden Sie <media 7582>hier</media>.

 

Tierische Abfälle

Die Entsorgung von Tierkörper bis max. 35 kg ist in 9 ASZ, sowie 2 zusätzlichen Sammelstellen in den Gemeinden Ungenach und Neukirchen a. d. Vöckla möglich. Größere Mengen können direkt bei der TKV Regau entsorgt bzw. nach telefonischer Anmeldung zur Abholung bereitgestellt werden.

Näheres zu den TKV-Sammelstellen finden Sie hier.


Kontakt: