Positionsanzeige:

Bezirk Vöcklabruck


Mythos 2: „Das ganze Plastik wird sowieso komplett verheizt!“

Dieser Mythos ist FALSCH! Ca. ein Drittel der im Gelben Sack gesammelten Kunststoffverpackungen wird in der Sortierungsanlage der Energie AG Umwelt Service für eine stoffliche Wiederverwertung aussortiert. Dieses Material wird in österreichischen Recyclingfirmen wieder zu neuen Produkten verarbeitet,  z.B. Plastikflaschen findet man als Anorak-Füllungen wieder. Knapp zwei Drittel der im Gelben Sack gesammelten Kunststoffverpackungen werden einer thermischen Verwertung zugeführt. Eine sinnlose Verbrennung findet hier nicht statt, da die dabei entstehende Energie als Wärme- oder Energieträger genutzt wird – z.B. Fernwärme, Strom.

„Besonders wichtig sind die im ASZ getrennt gesammelten Kunststoffverpackungen wie Plastikflaschen, Joghurtbecher oder Shampoo Flaschen. Die Verwertung dieser Kunststoffarten erfolgt zu 90 %. So wird aus einer alten PET-Getränkeflasche wieder eine neue Flasche, aus einem Joghurtbecher ein Kleiderbügel oder aus einem Kanister eine Gießkanne.“, erklärt BAV-Verbandssekretär Zeitlinger.

Hintergrund: Die im ASZ getrennt gesammelten Kunststoffverpackungen bringen Erlöse. Mit Hilfe dieser ist es möglich, dass Bürgerinnen und Bürger kostenintensive Fraktionen wie z.B. Altöle, Altlacke, Dispersionen, Altmedikamente, Eternit etc. kostenlos abgeben können.


Plastikflaschen werden recycelt.


Kontakt: