Positionsanzeige:

Bezirk Schärding


Basteltipps für Weihnachten

Bastelanleitung.pdf

Abfallvermeidungstipps von Ihnen für Sie

Nachfolgend einige Tipps die uns von engagierten Personen, die diese in unserem Gästebuch für uns alle zur Verfügung gestellt haben.

Fr. Mayerhofer, Schardenberg

Ich würde Geschenke in Zeitungspapier einpacken, beim Einkauf Körbe bzw Stofftaschen mitnehmen und was ich bereits seit mehreren Jahre mache ist: am 25. Dezember "noch schönes" Geschenkspapier zuschneiden, sortieren und verräumen.
Die kaputten Papierreste kommen dann in die Altpapiertonne.

Fr. Ganster, Laaben

In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es schon seit ein paar Jahren ungeschriebene Regeln.
Adventkranz werden gemütlich zusammen gebunden. Wir verwenden schon seit vielen Jahren Strohringe und stecken das Grünzeug mit den Stecknadeln an. So kann man strohring und Nadeln jahrelang verwenden. Zudem wird das Grünzeug, bei so vielen Leuten leichter aufgebraucht, da es von mehreren Leuten genutzt wird und es bleibt nichts über.

In unserer Familie wird per Los entschieden, wer dem anderen einen Adventskalender gestaltet. Um ehrlich zu sein habe ich einmal einen gefertigt und den befülle ich für die Leute individuell. So vermeiden wir, dass wir alle einen schoko Kalender haben die genau genommen auch sehr viel Müll ausmachen.

Zu Weihnachten schenken wir uns großteils Selbstgemachtes und verpacken das in Zeitungen, bei den Babys in der Familie in gebatikte Stoffwindeln oder in sonstige nachhaltige Verpackungen gegeben. Bekommt mal wer was in Geschenkspapier geschenkt, wird is ganz vorsichtig geöffnet und wieder verwendet.

Unser Fleisch wird beim Bauern gekauft, da wird es auch nur ins nötigste verpackt und das Fleisch kommt aus der Nähe. Für unser Gebäck vom Bäcker oder ebenfalls vom Bauern haben wir eine eigene Stofftasche, die wir schon seit vielen Jahren verwenden.

Fr. Kierner, Andorf

Ich würde statt Geschenkspapier Geschirrtücher verwenden. Dann hat man gleich 2 Geschenke und ein Geschirrtuch braucht man in jedem Haushalt.

Fr. Ortbauer, Esternberg

Man kann Geschenke schön in Zeitungspapier zum Beispiel einpacken. oder diverse Dinge wie Geschirrtücher, Schals,... dafür verwenden und hat Nebenbei auch noch ein Geschenk dazugepackt. Weiters kann man auch super Geschenke in Einmachgläsern verschenken- sieht auch noch gut aus. Schließlich ist der Papiermüll zu Weihnachten sehr groß.

Fr. Kampl, Pettenbach

Jedes Jahr landen viele Adventkränze im Restmüll, weil Styroporrohlinge und Draht beim Binden benutzt wurden. Ein Ring aus alten Zeitungen, Stroh oder biegsamen Ästen (z.B. Waldrebe) ist in wenigen Minuten selbst gemacht. Und die Tannenzweige lassen sich mit Spagat ebenso leicht befestigen wie mit Draht. Dann kann der ausgediente Adventkranz auf dem Kompost oder im Ofen entsorgt werden.

Fr. Nosko, Sierning

mein Tipp für die Geschenkeauswahl:
weniger ist mehr,
wenn möglich selbstgemachtes (salz-rosmarin-peeling, kosmetik, ..)
ökologische Produkte kaufen
Spielzeug aus Holz, kein Plastik: Augen auf beim Geschenkekauf!

auf Geschenkspapier verzichten, anstatt Zeitungen oder Backpapier verwenden und selbst verzieren.

Fr. Weninger, Waldzell

Mein Tipp zur Müllvermeidung bei Geschensverpackungen für Weihnachten-, Ostern, Geb. Tag. etc.:
In unserer großen Familie wurden schon vor Jahren Säcke aus Schafwolle angeschafft. Jeder Sack hat als Anhänger ein Schild aus Holz, darauf steht auf der Vorderseite der Name, auf der Unterseite die Bitte: "Bitte Sack wieder zurückgeben". Die Enkelkinder haben diese Säcke zum großen Teil außen mit verschiedenen Materialen verziert. Wenn der Sack einmal zu klein für ein Geschenk ist, wird dies mit einem Polsterbezug verpackt. Zusätzlich haben wir auch die "Wunderbinkal". Jedes Familienmitglied kennt diesen Brauch und es funktioniert sehr gut. Ich denke, wir haben mit dieser Methode schon viel Geld und Müll gespart und auch anderen Personen diese Anregung weiter gegeben.

Fr. Scharinger, St. Roman

Mein Tipp zu Weihnachten: Es muss kein Geschenkspapier sein ich packe die Geschenke in Zeitung ein und es freut sich trotzdem jeder!

Fr. Wolfsjäger, St. Ulrich

Mein Tipp zu Weihnachten: Ich verpacke Geschenke in Geschirrtücher - die kann man immer gut  brauchen, mit einem netten Geschenksband verschnürt sieht es schön aus. Bänder sind wiederverwendbar.

Hr. Trinker, Graz

Gute Akkus verschenken, die immer wieder aufgeladen werden können und den Beschenkten helfen Batterien (und damit umweltschädlichen Müll) einzusparen :)

Fr. Glauninger

ich packe die Geschenke in schöne Geschirrtücher, denn Geschirrtücher kann jeder gut gebrauchen

Fr. Boes, Zell an der Pram

Bei mir werden die Geschenke immer in Geschirrtücher verpackt, da gibt es auch sehr lustige für Kinder und man kann sie immer gut gebrauchen. Und wenn ich Geschenke bekomme, die in Geschenkpapier verpackt sind, vorsichtig öffnen und nach Weihnachten bügle ich dieses Papier und es sieht wieder wie neu aus.

Hr. Luger, Altschwendt

Wir holen die Milch zu Fuß beim Bauern um CO2 und Verpackungen zu sparen.

Fr. Boes, Zell an der Pram

Ich nehme schon seit Jahren statt Geschenkpapier, Geschirrtücher. Es gibt davon auch sehr lustige für Kinder und die Erwachsenen können diese Tücher immer gebrauchen. Dadurch sehen meine Geschenke, ob Weihnachten oder Geburtstag immer lustig aus.

Hr. Hangweirer, Neumarkt

Müll kann man nur reduzieren, wenn man in der Erzeugung beginnt.
Beim Einkaufen kann man auch den Müll einschränken.

Fr. Steinkreß, Taufkirchen

Hab aus alter weißer Bettwäsche schöne Säckchen und Taschen genäht.
Mit schönen roten Stoffbändern werden sie zugebunden ,natürlich werden diese jedes Jahr verwendet.
Lametta , Süßigkeiten als Baumbehang in Alufolie gewickelt usw..gibts bei uns nicht.Natur pur!
Liebe Grüße und ein Frohes Fest!

Fr. Schütz, Raab

Anstatt Geschenkpapier Hand- oder Geschirrtücher verwenden.

Fr. Kogler, Wien

Meine Familie und ich sind sehr generell sparsam. Wenn man die Geschenke vorsichtig auspackt, kann man das noch gut erhaltene Geschenkpapierwieder verwenden ...

Hr. Köstlinger, Andorf

1) Die Verpackung könnte in vielen Fällen vermieden oder umweltbewusster gemacht werden.
2) Werbung (Glanzpapier) 2x in der Woche wird ungelesen zum Altpapier gebracht
3) Umweltbewusst einkaufen

Fr. Spitaler, Freinberg

Ich habe aus Stoffresten Geschenktüten genäht in verschiedenen Größen, ein kleiner Anhänger und ein Band dran die kann man jedes Jahr wieder hernehmen

Fr. Oberpeilsteiner, Freinberg

Weihnachtsgeschenke je nach Größe, werden bei uns in bunten Stoffresten oder Zeitungspapier verpackt.

Fr. Döberl, Schardenberg

Gut erhaltenes Weihnachtspapier glatt ausstreifen und wieder verwenden.

Fr. Eichinger, Eggerding

Um Weihnachtsverpackungsmüll zu vermeiden, einfach Papiergeschenktaschen kaufen und im nächsten Jahr wieder verwenden!
Sehen schön aus und sind wiederverwendbar!

Hr. Feicht, Schardenberg

Ich verwende Geschenkspapier ein zweites Mal....
(aufpassen beim Auspacken)

Hr. Aichinger, Taufkirchen a.d.P.

Ich würde es sehr gut finden, die Politiker dafür zu gewinnen um diejenigen Geschäfte zu fördern, die statt Plastiksackerl Papiertaschen ausgeben nach der Frage "brauchn's a Sackerl"?
Auch die Standl auf den Adventmärkten sollten in dieser Sache mit einbezogen werden.

Fr. Ondras, Zell a.d.P.

Weihnachten ohne an "gupf" auf der Papiertonne

Um zu vermeiden, dass unsere Papiertonne zu Weihnachten wieder mal übergeht, haben unsere Kinder und ich Zeitungen, die sowieso jedes Monat dort landen, mit Stempeln bedruckt und bemalt. Es war ein schöner weihnachtlicher Bastelnachmittag und so ist das Geschenk NOCH persönlicher geworden.

Fam. Reisinger, Suben

Ich kaufe nur Geschenke die nicht dreimal verpackt sind. Und ich nehme auch kein Geschenkspapier, sonder nur ganz normales Wellpappe, die man auch verbrennen kann. Im Geschäft nehme ich sowieso keine Einkaufssackerl. Ich habe immer meine Stofftasche mit.

Fr. Döberl, Schardenberg

Wir verwenden kein Lametta am Christbaum sondern jedes Jahr nur Kugeln und bäuerlichen Schmuck.

Fr. Wimmer, Wernstein

Meine Vorschläge zum Müllvermeiden, nicht nur zu Weihnachten. Kaufe immer schöne Stoffreste, Handtücher, Geschirrtücher oder Badetücher, um Geschenke möglichst originell zu verpacken, z.B. in kleine Tiere oder schöne Taschen.

Fr. Propst, Sigharting

Kekse können ohne weiteres eingefroren werden und bei Bedarf aufgetaut und verzehrt werden, um nicht überflüssige Kekse wegschmeißen zu müssen!

Hr. Mayer, Hohenau an der March

Zu Weihnachten verwenden wir das Geschenkspapier und die Bänder immer wieder, solange es geht. Außerdem versuchen wir unnötige Verpackungen zu vermeiden.

Fr. Weghofer, Wien

Ich verschenke meine Weihnachtsgeschenke in hübschen Stofftaschen, die einerseits das Geschenkspapier ersetzen und andererseits von meinen Beschenkten als wiederverwendbare Einkaufstasche benutzt werden kann :)


Kontakt: