Positionsanzeige:

Bezirk Wels-Land


Aktuelles

Qualitätskampagne für die Biotonne

05.02.2018 -

Im Bezirk Wels-Land wird in den kommenden Wochen besonderes Augenmerk auf den Inhalt der Biotonnen gelegt. Vor der Entleerung wird jede Tonne kontrolliert und bei einem hohen Grad an Fehlwürfen wird das Material nicht mitgenommen.

Die Bioabfälle, die in der Biotonne gesammelt werden, werden gemeinsam mit Grün- und Strauchschnitt zu Kompost verarbeitet. Dieser wird in der Landwirtschaft und in Privatgärten als Nährstofflieferant und zur Bodenverbesserung eingesetzt. Damit ist der Kreislauf in der Region geschlossen.

Dabei ist besonders wichtig, dass möglichst wenige Fehlwürfe wie Kunststoffe, Metalle oder Problemstoffe in der Biotonne landen.

Eine „Rote Karte“ klärt auf, wenn eine Biotonne nicht entleert wird. Entweder werden die Fehlwürfe dann aussortiert und das Material kann bei der nächsten regulären Tour wieder abgeholt werden. Als zweite Möglichkeit bleibt den Haushalten, dass der Inhalt der Biotonnen gegen Verrechnung als Restabfall entsorgt wird.

Zuletzt ein Hinweis an alle, die Holzasche in der Biotonne entsorgen: bitte in einem Papiersack vorsammeln, damit die MitarbeiterInnen beim Entleer-Vorgang nicht in einer Staubwolke stehen müssen.

 

Rote Karte heißt "keine Entleerung"

Umsetzung der Kampagne durch den BAV gemeinsam mit der Fa. EnergieAG


Kontakt: