Positionsanzeige:

Bezirk Vöcklabruck


Aktuelles

Problemstoffe im Haushalt

20.12.2017 -

ASZ REDLHAM: Die Mitarbeiterinnen im Gespräch


Das ASZ-Team
(v.l.): Andrea Harrer, Monika Erneker, Rosemarie Kofler

ASZ REDLHAM

Das Team des ASZ REDLHAM leistet tagtäglich wertvolle Arbeit für unsere Umwelt.
Die Mitarbeiterinnen im Gespräch.

Was motiviert euch bei der Arbeit besonders?
Die Vielseitigkeit und der Kundenkontakt. Wir machen unsere Arbeit gerne, wir helfen den Kunden und schützen gleichzeitig die Umwelt. Es ist uns ein Anliegen dauerhaft zu vermitteln, dass Abfalltrennung wichtig ist. 

Was sollten Kunden wissen?
Spraydosen bringt man am besten ins ASZ. Keinesfalls alte Chemikalien, Putzmittel oder Altöle in Plastikgetränkeflasche zur Aufbewahrung umfüllen. Derartige Flüssigkeiten sehen dem tatsächlichen Inhalt der Flasche oft täuschend ähnlich. Gerade für Kleinkinder kann dies äußerst gefährlich werden. Flaschen mit Säuren oder Laugen unbedingt beschriften, um eine Verwechslung mit Wasser zu verhindern. Wichtig ist, auf die Gefahrenzeichen eines Produktes zu achten und alles mit gefährlichem Restinhalt im ASZ abzugeben.

Warum ist das so wichtig?
Problemstoffe kommen in jedem Haushalt vor und sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen. Die richtige Entsorgung ist wichtig, um Gesundheits- und Umweltschäden zu verhindern. Im ASZ kann jeder Problemstoff aus dem Haushalt abgeben werden - von alten Medikamenten, Lacke, Lösungsmittel über Putzmittel bis hin zu Spraydosen. Durch die Abgabe bei uns, ist eine ordnungsgemäße und umweltgerechte Entsorgung garantiert.

 

 

ASZ-Team Redlham


Kontakt: