Positionsanzeige:

Bezirk Vöcklabruck


Mythos 6: „Glas muss nicht in Weiß- und Buntglas getrennt werden, weil sowieso wieder alles vermischt wird!“

Dieser Mythos ist FALSCH! Weiße und bunte (grün, braun) Glasflaschen werden zwar in einem Sammelfahrzeug abtransportiert, jedoch besteht der Aufbau des LKW aus zwei Kammern – einer für Weißglas und einer zweiten für Buntglas. Von unten ist das nicht zu sehen, aus der Vogelperspektive erkennt man eindeutig die Kammerteilung. Die farbigen und weißen Flaschen bleiben von der Entsorgung bis hin zur Wiederverwertung getrennt.

Die farbliche Trennung ist deshalb so wichtig, weil nur aus Weißglas wieder Weißglas gemacht werden kann. Es reagiert sehr empfindlich auf falsche Farben. Bereits eine einzige grüne Flasche färbt 500 kg farbloses Glas grünlich ein. Würde es keine Trennung geben, gäbe es bald nur noch grüne Flaschen zu kaufen.

Bereits seit Jahrzehnten wird Altglas in Österreich gesammelt. Es hat nicht nur viele positive Eigenschaften wie Geschmacks- und Geruchsneutralität, sondern kann zu 100 Prozent recycelt werden. Alte Flaschen können somit immer wieder erneut dem Glaskreislauf zugeführt werden - bei richtiger Trennung! Es dürfen in die Glasbehälter nicht eingeworfen werden: kaputte Fensterscheiben, Vasen, Trinkgläser, Keramikhäferl, Flaschen-Verschlüsse, Glühbirnen u.v.m. Diese Fehlwürfe erschweren das Glasrecycling enorm bzw. müssen mühsam und kostenaufwendig aussortiert werden.


Trennwand in einem Sammelfahrzeug


Kontakt: