Positionsanzeige:

Bezirk Vöcklabruck


Mythos 10: „Den Gelben Sack kann ich eh auch im ASZ abgeben!“

Dieser Mythos ist FALSCH! Der Gelbe Sack wird in keinem Altstoffsammelzentrum (ASZ) im Bezirk Vöcklabruck angenommen. Kommt ein Bürger mit Gelben Sack in das ASZ so hat dieser zwei Möglichkeiten: den Sack wieder mit nach Hause nehmen und bis zur nächsten Abholung warten, oder er sortiert die Sackinhalte (Verpackungen) nach den Vorgaben im ASZ.

Hintergrund: Es gibt viele verschiedene Arten von Kunststoffen, beispielweise PET, PP, PS, HDPE u.v.m. Bei der Gelben Sack-Sammlung muss auf keine genaue Trennung dieser Kunststoffarten geachtet werden. Das heißt, ich kann sowohl eine Plastikflasche (PET) als auch einen Joghurtbecher (PS) oder eine Folie (LDPE) darin sammeln. Die vollen Gelben Säcke gelangen dann in die Sortierungsanlage nach Hörsching. Dort werden rund 60 % verwertbare Kunststoffverpackungen aussortiert, z.B. Shampooflaschen, Plastikflaschen, Joghurtbecher. Alles übrige (Chipssackerl, Wurstverpackungen) kann nicht wiederverwertet werden und geht in die thermische Verwertung (Erzeugung von Strom und Fernwärme). Metallverpackungen aus dem Gelben Sack werden mittels innovativer Verfahrenstechniken aussortiert – daher ist eine gemeinsame Sammlung möglich.

Im ASZ erfolgt eine exakte Trennung der verschiedenen Kunststoffarten, genau nach den Vorgaben der jeweiligen Kunststoff-Verwertungsbetriebe. Nur so können Erlöse erzielt werden die jedem Bürger wieder zu Gute kommen. Gäbe es keine Erlöse aus der ASZ-Sammlung, müssten höhere Abfallgebühren eingehoben werden.


Kontakt: