Positionsanzeige:

Bezirk Urfahr-Umgebung


BAUABFÄLLE RICHTIG ENTSORGEN!

Abbrucharbeiten – Informationen zur aktuellen Vorgehensweise bei Entsorgungen

Das oö. AWG 2009 schreibt vor, dass bei jedem melde- und anzeigepflichtigen Abbruchvorhaben der Verbleib der Baurestmassen vom Bauwerber nachzuweisen ist. Ziel des Gesetzgebers ist es illegale Ablagerungen zu verhindern. Alle bei einem Abbruch anfallenden mineralischen und nicht mineralischen Materialien gelten als Abfälle und müssen ordnungemäß getrennt gesammelt und entsorgt werden bzw. dürfen nur bei Einhaltung gewisser Vorkehrungen als Recyclingbaustoffe wieder eingesetzt bzw. vor Ort wiederverwertet werden.

 

Der Bezirksabfallverband informiert Sie über die richtige Vorgehensweise:

Abbruch-Information

Erhebungsblatt-tatsächliche Menge

 

 

ABFALLBERICHT des LANDES OÖ

Zur Dokumentation der abfallwirtschaftlichen Entwicklungen und in Erfüllung der Aufgaben gemäß des Oö. Abfallwirtschaftsgesetzes zur Erstellung und Fortschreibung des Abfallwirtschaftsplanes hat die Abteilung Umweltschutz relevante Daten und aktuelle Themen zur Oö. Abfallwirtschaft in den Berichten zusammengefasst. 

Abfallbericht2013
Abfallbericht2014
Abfallbericht2015

ASZ - NEWSLETTER

Ab sofort informiert Sie der ASZ-Newsletter 2-3mal jährlich über topaktuelle Themen rund ums Altstoffsammelzentrum - gegliedert in die Rubriken News, Umweltprofi-Tipp und Abfallinfo, finden Sie viele praktische Informationen:

ASZ-Newsletter-Jänner 2016
ASZ-Newsletter-April 2016
ASZ-Newsletter-August 2016
ASZ-Newsletter-April 2017

Wir wünschen Ihnen ein "verwertbares" Lesevergnügen und nicht vergessen, "Getrennt SAMMELN & VERWERTEN" lautet die Devise!

BEZIRKSABFALLVERBAND - KLIMABÜNDNISBETRIEB

Im Rahmen einer Festveranstaltung wurde am Freitag dem 26. November 2004 von Umweltlandesrat Rudi Anschober und Vizebürgermeisterin Dr. Christiana Dolezal sowie von Mag. Wolfgang Mehl (Klimabündnis Österreich) die Beitrittsurkunde zum Klimabündnisbetrieb überreicht.

Das Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zum Schutze des Weltklimas zwischen insgesamt über 1.500 europäischen Städten und Gemeinden mit den indigenen Völkern der Amazonas-Regenwaldgebiete. Das Bündnis beachtet neben ökologischen Aspekten auch soziale und gesellschaftliche Wechselwirkungen wie die ungleiche Verteilung der Ressourcen und Lebenschancen.

Als Klimabündnis-Betrieb leistet der BAV einen Beitrag zum Klimaschutz und engagiert sich dafür, das Klimabündnisziel einer Halbierung der CO2-Emissionen in Linz zu erreichen.

Der Bezirksabfallverband erklärt sich durch seinen Beitritt zum Klimabündnis überdies bereit, die im "Manifest europäischer Städte zum Bündnis mit den Indianervölkern Amazoniens" genannten Ziele zu verwirklichen und einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung des Südens der Erde zu leisten.
Wir_tun_was_fuer_den_Klimaschutz....pdf


Kontakt: