Positionsanzeige:

Bezirk Urfahr-Umgebung


Aktuelles

ACHTUNG Änderung! ASZ-Übernahme von künstlichen Mineralfasern

10.08.2017 -

Eine Zuordnung von Tel-, Stein,- Glas- und Mineralwolle zu Sperrige Abfälle ist nicht mehr zulässig.

Mineralfasern, die vor dem Jahr 2002 produziert wurden, gelten ab sofort als gefährlicher Abfall und werden in den ASZ im Bezirk Urfahr-Umgebung getrennt gesammelt.

Da größere Mengen dieser Fasern außerdem während des Verbrennungsprozesses die Filteranlagen verstopfen können, werden diese nicht mehr von der Energie AG im Sperrigen Abfall angenommen.

Annahmekriterien von Mineralfasern im ASZ:

- das Material ist vom Anlieferer in staubdichte Säcke einzupacken

- es können Säcke für Styropor (max. halb voll befüllen) zur Verfügung gestellt werden

- Kleinmengen von bis zu 1m³ an Mineralfasern werden übernommen 

- es gilt der jeweilige Sperrmülltarif im ASZ

- Sicherheitshinweise wie bei Eternit beachten

- eine Übernahme von gewerblichen Anlieferern ist derzeit nicht möglich

 

Für die Abgabe von größeren Mengen (ab 1m³) wenden Sie sich bitte an:

Zellinger GmbH
Rohrbacherstraße 1
A-4175 Herzogsdorf
Telefon: 07232 / 31 70

Hasenöhrl GmbH
Wagram 1
A-4303 St. Pantaleon
Telefon: 074 35 / 76 76 -0

Rieger Linz
Bäckermühlweg 74
A-4030 Linz
Telefon: 0732 / 37 72 50


Kontakt: