Positionsanzeige:

Bezirk Grieskirchen


Aktuelles

Illegale Sammelaktionen durch "Kleinmaschinenbrigaden"

10.04.2018 -

Die ersten schönen Frühlingstage werden verstärkt zum Entrümpeln vieler Haushalte genutzt. Und fast zeitgleich landen Flugzettel sogenannter „Kleinmaschinenbrigaden“ in den Briefkästen.

Darin wird ersucht, alte Elektrogeräte, Sportgeräte, Werkzeug und Ähnliches zu einem bestimmten Zeitpunkt bereitzustellen. Immer mit dem Hinweis: „Bitte keinen Abfall oder Sperrmüll“.
 
Viele glauben, dass sie mit der Abgabe ihrer Altstoffe an solche „Kleinmaschinenbrigaden“ Gutes tun und arme Menschen damit unterstützen. Kontrollen der Exekutive haben aber gezeigt, dass der Abfall illegal ins Ausland verbracht und unter katastrophalen Bedingungen zerlegt wird. Der Rest landet ungeordnet auf Deponien.
 
Sammelaktionen durch eine „Kleinmaschinenbrigade", wie sie per Flugzettel angekündigt und durchgeführt werden, sind gesetzeswidrig und daher verwaltungsstrafrechtlich zu ahnden.
 
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nicht nur die Sammler dieser "Kleinmaschinenbrigade" rechtswidrig handeln, sondern auch jene LiegenschaftseigentümerInnen, die der Aufforderung gemäß dem Flugblatt nachkommen, wenn sie ihre Siedlungsabfälle bzw. gefährlichen Abfälle einem nicht berechtigten Sammler übergeben.
 
Mit Verwaltungsstrafen von € 730,- bis € 36.340,- haben daher sowohl die "Kleinmaschinenbrigade" als auch die Liegenschaftseigentümer zu rechnen.


Kontakt: